Brauhaus Früh am Dom
Früh am Dom Historisches Brauhaus "Cölner Hofbräu Peter Josef Früh"

In der Straße "Am Hof" am Heinzelmännchenbrunnen befindet sich dieses, von Peter Josef Früh im Jahre 1904 gegründete, weit über Köln hinaus bekannte Brauhaus der "Cölner Hofbräu P. Josef Früh". Es erhielt seinen Namen auf Grund der historischen Begebenheit, dass Herzog Jan I. von Brabant an gleicher Adresse seine Hofhaltung unterhielt. Die Fassade ziert ein Relief des heiligen Petrus von Mailand, dem Schutzpatron der Kölner Brauer. Das Brauhaus überzeugte schon in damaliger Zeit die Kölner durch seine großzügige Raumaufteilung und Inneneinrichtung. So wurde dieser Stil auch beim Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg beibehalten. Um dem hohen Qualitätsanspruch von Früh Kölsch bei steigender Nachfrage auch weiterhin gerecht werden zu können, wurde im Kölner Norden Ende der 90er Jahre eine neue Braustätte fertiggestellt.

Am alten Standort wurden die ehemaligen Gär- und Lagerkeller mit historisch wertvollen, mittelalterlichen Gewölben restauriert und der Brauhauskeller eingerichtet, das Brauhaus erweitert und auf der ersten Etage in den ehemaligen Wohnräumen der Familie Früh die "Hofbräustuben" eröffnet. 2003 kam die "Feinkosttheke Früh" hinzu, 2005 das "Eden Hotel Früh" und "Hof 18 - Bar und Restaurant". Bis heute befinden sich das Brauhaus und die Brauerei in 5. Nachfahrengeneration in den Händen der Gründerfamilie Früh.

Früh Kölsch Brauhaus Früh am Dom
Am Hof 12-18, 50667 Köln
Tel.: 0221 / 26 13-211, Fax: 26 13-299
www.frueh.de

zurück Im Wanderweg: zurück | weiter weiter
Zur Übersicht Brauhäuser | Zur Übersicht Sehenswürdigkeiten
  • 01 Brauhaus Sion
  • 02 Gaffel am Dom
  • 03 Brauhaus Früh am Dom
  • 04 Peters Brauhaus
  • 05 Gaffel Haus
  • 06 Haxenhaus am Rheingarten
  • 07 Brauhaus Sünner im Walfisch
  • 08 Bierhaus en dr Salzgass
  • 09 Gilden im Zims
  • 10 Zur Malzmühle